55 63130
Günter der Igel

Der Film erzählt von einem kleinen Igel, der in einem Gebüsch im Pausenhof einer Grundschule lebt. Eine Schülerin entdeckt den Igel und ihre Lehrerin greift das Thema für den Unterricht auf: Was frisst ein Igel? Wo hält er seinen Winterschlaf? Durch die Jahreszeiten begleiten und beobachten die Kinder den Igel, der im Lauf der Geschichte immer zutraulicher wird.

55 64182
Rotkäppchen für Deutschlerner

Das berühmte Märchen der Gebrüder Grimm vom kleinen Rotkäppchen, seiner Großmutter und dem bösen Wolf in einem Animationsfilm des preisgekrönten Zeichners Tim Fernée. Weil dieses Märchen auf der ganzen Welt erzählt wird, eignet es sich besonders, eine fremde Sprache über ein bekanntes Motiv zu erlernen. Die modernisierte und vereinfachte Version des Stoffs lässt sich gezielt für die Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache einsetzen.

55 11452
Die Abstammungsgeschichte des Menschen

Der Mensch ist ein recht junger Zweig am Stammbaum der Lebewesen. Anatomische und molekularbiologische Befunde führen zu verschiedenen Hypothesen der Humanevolution und versuchen, die Stellung des Menschen im System der Primaten zu rekonstruieren. Die Produktion stellt die gängigste Theorie der Humanevolution vor, gibt die bedeutendsten Entwicklungen auf dem Weg der Menschwerdung wieder und geht den Ausbreitungswegen des Homo sapiens nach.

55 21452
Die Abstammungsgeschichte des Menschen (interaktiv)

Der Mensch ist ein recht junger Zweig am Stammbaum der Lebewesen. Anatomische und molekularbiologische Befunde führen zu verschiedenen Hypothesen der Humanevolution und versuchen, die Stellung des Menschen im System der Primaten zu rekonstruieren. Die Produktion stellt die gängigste Theorie der Humanevolution vor, gibt die bedeutendsten Entwicklungen auf dem Weg der Menschwerdung wieder und geht den Ausbreitungswegen des Homo sapiens nach.

55 11463
Allgemeine Relativitätstheorie

Mit der allgemeinen Relativitätstheorie erweiterte Albert Einstein im Jahre 1915 die spezielle Relativitätstheorie, indem er Effekte der Gravitation mit einbezog. Dabei deutete er die Gravitation als Eigenschaft der gekrümmten Raumzeit. Werfen wir einen Blick auf diese bahnbrechende Theorie.

55 11462
Spezielle Relativitätstheorie

Die Relativitätstheorie, die im Jahre 1905 von Albert Einstein begründet wurde, führte zu neuen Vorstellungen von Raum und Zeit. Dabei behandelt die Spezielle Relativitätstheorie Ereignisse, die von einem Inertialsystem aus beobachtet und gemessen werden. Diese Produktion widmet sich dieser spannenden Theorie und erklärt unter anderem, wieso bewegte Uhren langsamer gehen und bewegte Objekte kürzer erscheinen.

55 11459
Antibiotika

Antibiotika sind bei bakteriellen Erkrankungen oft ein Retter in der Not. Gleichzeitig stehen sie immer wieder in der Kritik - sei es aufgrund der Nebenwirkungen oder der Resistenzbildung. Neben einem historischen Rückblick beleuchtet die Produktion die wichtigsten Angriffspunkte von Antibiotika bei Bakterien. Weitere Schwerpunkte sind die Problematik der Resistenzbildung sowie die rückläufige Antibiotikaforschung.

55 21443
Die Gemäßigte Zone (interaktiv)

Große Teile Europas, Nordamerikas und Asiens liegen in der Gemäßigten Zone. Diese Zone zeichnet sich durch den Wechsel von Jahreszeiten mit unterschiedlichen Temperaturen und Niederschlägen aus. Hier liegen die Feuchten Mittelbreiten mit kühlgemäßigten Klima und die Trockenen Mittelbreiten mit den Steppen. Neben dem Klima in dieser Zone werden auch die Vegetation, die Tierwelt und die Nutzung durch den Menschen angesprochen.

55 11479
Vorbilder

Kinder und Jugendliche lernen erwiesenermaßen durch Vorbilder. Insbesondere für die ethische und religiöse Entwicklung junger Menschen spielen sie eine wichtige Rolle. Die Produktion porträtiert Menschen unterschiedlichen Alters, die aufgrund ihrer Lebensführung und ihres Verhaltens als Vorbilder gelten können. Es wird aufgezeigt, wodurch sie sich auszeichnen, was sie innerlich antreibt und was man von ihnen lernen kann.

55 11460
Schwache chemische Bindungen

Wie kann ein Gecko senkrecht an einer Wand hoch laufen und wie können Stoffe in verschiedenen Aggregatzuständen vorliegen? Diese und andere Phänomene können ganz grundlegend mit den schwachen chemischen Bindungen erklärt werden. Die Kräfte, die zwischen Molekülen wirken, sind genauso wichtig wie der Molekülaufbau an sich. Die Eigenschaften und Effekte der Van-der-Waals-Kräfte, Dipol-Dipol-Wechselwirkungen und Wasserstoffbrückenbindungen werden vorgestellt und auf Molekülebene beleuchtet.

55 21467
Datenschutz: Regeln und Rechte in der Onlinewelt (interaktiv)

Jugendliche Nutzer wissen oft um die Probleme mit Sicherheit und Abzocke in der digitalen Kommunikation, nehmen dies jedoch in Kauf oder unterstützen sogar Kampagnen wie die gegen die Einführung der Datenschutzgrundverordnung der EU. Hier setzt die Produktion an, konkretisiert die Betroffenheit jedes Users und fördert Kenntnisse und Problembewusstsein im Sinne eines funktionierenden Datenschutzes.

55 11467
Datenschutz: Regeln und Rechte in der Onlinewelt

Jugendliche Nutzer wissen oft um die Probleme mit Sicherheit und Abzocke in der digitalen Kommunikation, nehmen dies jedoch in Kauf oder unterstützen sogar Kampagnen wie die gegen die Einführung der Datenschutzgrundverordnung der EU. Hier setzt die Produktion an, konkretisiert die Betroffenheit jedes Users und fördert Kenntnisse und Problembewusstsein im Sinne eines funktionierenden Datenschutzes.

55 502578
Lebensmittel - Ressourcen, Gesundheit, Umwelt, Handel und globale Ernährung

Der Film beleuchtet Nahrung und Trinkwasser unter den wichtigsten Aspekten. In fünf Kapiteln wird auf Auswirkungen unserer Ernährung, des Konsums, Handels und der Produktion von Lebensmitteln eingegangen. Dabei wird auf die ungleiche globale Verteilung und die Ressourcenknappheit bei Anbau und Fleischproduktion auf begrenzten Flächen und Nutzung der Böden eingegangen. Das Medium sensibilisiert für gesunde Ernährung und macht auf Gifte in der Produktion, Inhaltsstoffe, unausgewogene Ernährung und Folgeerkrankungen aufmerksam. Es werden die Auswirkungen von Produktion, Handelswegen und Konsumverhalten auf Umwelt und Klima aufgezeigt und unter den Aspekten "regional", "saisonal" und "biologisch" Wege zum klimafreundlichen Konsum aufgezeigt. Ebenso wird auf die Problematik eines zu hohen Fleischkonsums in Bezug auf die globale Ernährung, individuelle Gesundheit und den Tierschutz eingegangen.
Globale Handelswege und faire Handelsbedingungen sind ein weiteres Thema. Die einzelnen Aspekte werden immer wieder mit dem individuellen Konsumverhalten in Zusammenhang gebracht, so wird zur Reflexion und Sensibilisierung im Konsumverhalten der Jugendlichen angeregt.

55 502487
Geschichte der Arbeit

Der Film vermittelt einen historischen Längsschnitt von der Antike bis heute und benennt markante Wendepunkte. Heutzutage definieren wir uns in hohem Maße über unsere Arbeit. Doch das war nicht immer so. Arbeit war in der griechischen Antike für wohlhabende und freie Bürger tabu. Sie war etwas für Sklavinnen und Sklaven. Auch im Mittelalter galt die Arbeit noch als Schinderei, und es wurde nur das Nötigste zum Lebensunterhalt getan. Erst die Handwerkszünfte hoben den Wert der Arbeit und die Identifikation damit. Das Medium zeigt den Wandel durch die Reformation im 16. Jahrhundert. Martin Luther erklärte die Arbeit zur Berufung und den Müßiggang zur Sünde. Der Mensch arbeitete nicht mehr, um zu leben, sondern man lebte, um zu arbeiten. Der Wandel von der Agrar- zur Industriegesellschaft sorgte im 19. Jahrhundert für weitreichende Veränderungen von Produktion und sozialen Verhältnissen. Das Medium zeigt die Arbeitsbedingungen und die Entstehung der Arbeiterschaft, von Sozialversicherungen und Wohlfahrt sowie die Organisation der Arbeiterbewegung. Die marxistischen Ideen von Klassenkampf wirkten bis weit ins 20. Jahrhundert. Gezeigt wird das Verständnis von Rasse und Arbeit im Nationalsozialismus und von Frauen und Männern im "Arbeiter- und Bauernstaat" DDR nach dem Zweiten Weltkrieg. Ebenso den Aufbau und das sogenannte Wirtschaftswunder im Westen mit Arbeitsmigration aus ganz Europa. In der neuesten Geschichte wird auf den Strukturwandel in der Globalisierung zur Dienstleistungsgesellschaft eingegangen sowie ein Ausblick auf Digitalisierung und Künstliche Intelligenz gegeben und zur Diskussion gestellt.

55 501770
Kalter Krieg

Der Film stellt die Phase von 1945 bis 1990 vor, in der sich die UdSSR und die USA und die ihnen zugehörigen Blöcke feindlich gegenüber standen.

55 11465
Mit Geld und Mengen rechnen

Mit Mengen und Größen umzugehen und zu rechnen, gehört zu den Fertigkeiten, die Grundschüler einüben. Zunächst lernen sie den Gebrauch von Münzen und Scheinen in Alltagssituationen kennen und sollten dann mit Geld zahlen und Geld wechseln können. Umfangreichere Rechenfähigkeiten sind gefordert, wenn es darum geht, größere Geldbeträge und Mengen (z. B. Kilopreis) vergleichen, ordnen und berechnen zu können.

55 21465
Mit Geld und Mengen rechnen (interaktiv)

Mit Mengen und Größen umzugehen und zu rechnen, gehört zu den Fertigkeiten, die Grundschüler einüben. Zunächst lernen sie den Gebrauch von Münzen und Scheinen in Alltagssituationen kennen und sollten dann mit Geld zahlen und Geld wechseln können. Umfangreichere Rechenfähigkeiten sind gefordert, wenn es darum geht, größere Geldbeträge und Mengen (z. B. Kilopreis) vergleichen, ordnen und berechnen zu können.

55 21484
Was ist der Mensch? Menschenbild im Wandel (interaktiv)

„Was ist der Mensch? “ formuliert die Grundfrage der Anthropologie nach dem Wesen des Menschen. Die Produktion zeigt den Wandel des Menschenbildes von der Antike bis zur Gegenwart und gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in Auseinandersetzung mit verschiedenen anthropologischen Modellen ihr eigenes Bild vom Menschen zu entwickeln.

55 21449
Insektensterben (interaktiv)

Es surrt und summt immer weniger! Die Artenvielfalt und die Bestände der Insekten nehmen ab. Immer mehr Menschen werden auf diesen Rückgang aufmerksam und setzen sich für deren Schutz ein. Die Produktion klärt über die Rolle der Insekten in Ökosystemen auf. Sie informiert über Studien zur Bestandsentwicklung und zeigt die Ursachen und Auswirkungen des Insektensterbens auf. Abschließend werden Möglichkeiten zum Artenschutz vorgestellt.

55 502883
Gott

Wem gehört unser Leben? Und wer entscheidet über unseren Tod? In dem Fernsehfilm wird in einem fiktionalen Ethikrat über diese Fragen diskutiert. Es geht um den Fall eines 78-jährigen, kerngesunden Mannes, der sein Leben durch ein Medikament und mit Hilfe seiner Ärztin beenden will. Rechtlich ist das nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts seit Februar dieses Jahres möglich, die ethische Debatte darüber ist noch nicht beendet. Die Zuschauer sind dazu aufgerufen, multimedial abzustimmen und mitzudiskutieren.

55 11484
Was ist der Mensch? Menschenbild im Wandel

„Was ist der Mensch? “ formuliert die Grundfrage der Anthropologie nach dem Wesen des Menschen. Die Produktion zeigt den Wandel des Menschenbildes von der Antike bis zur Gegenwart und gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in Auseinandersetzung mit verschiedenen anthropologischen Modellen ihr eigenes Bild vom Menschen zu entwickeln.

55 11449
Insektensterben

Es surrt und summt immer weniger! Die Artenvielfalt und die Bestände der Insekten nehmen ab. Immer mehr Menschen werden auf diesen Rückgang aufmerksam und setzen sich für deren Schutz ein. Die Produktion klärt über die Rolle der Insekten in Ökosystemen auf. Sie informiert über Studien zur Bestandsentwicklung und zeigt die Ursachen und Auswirkungen des Insektensterbens auf. Abschließend werden Möglichkeiten zum Artenschutz vorgestellt.

55 501022
Klima und Vegetation in Europa

Europa reicht von den warmen Subtropen im Süden, über den Gürtel der gemäßigten Breiten in Mitteleuropa, bis hin zur kalten, polaren Zone im Norden des Kontinents. Beschrieben werden das unterschiedliche Klima und die typische Vegetation dieser Regionen. Themen: Subtropen: Südeuropa, Mittelmeerklima; Gemäßigtes Klima: Mitteleuropa, Maritimes Klima, Kontinentales Klima; Polares Klima: Skandinavien, Polarkreis.

55 502674
Literatur des 17. Jahrhunderts

Das 17. Jahrhundert ist ein Jahrhundert der Gegensätze. Auf der einen Seite der Dreißigjährige Krieg und seine verheerenden Folgen. Auf der anderen Seite prunkvolle Feste, prachtvolle Bauten, großer Luxus. Die Literatur greift die Gegensätze auf: Diesseits und Jenseits, Spiel und Ernst, "carpe diem" und "memento mori".
LEBEN IM BAROCK (23:16 min): Der Film erläutert die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse der Zeit: Krieg und Frieden; Das Herzogtum Sachsen-Gotha zwischen Reformen und Hexenverfolgung; Literatur und Wissenschaft; Rom und Versailles - Inszenierung zwischen Prunk und Macht; Höfische Feste; Mode und Kommunikation; Ausblick Aufklärung.

55 502675
Literatur des 20. Jahrhunderts II [Fasung 2020]

LEBEN IM NACHKRIEGSDEUTSCHLAND (20:47 min): Hauptfilm I schildert der Alltag der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg zwischen Trümmern und Wiederaufbau. Themen sind: Alltag; Entnazifizierung; Kultureller Neubeginn.
LEBEN IM GETEILTEN DEUTSCHLAND (14:55 min): Hauptfilm II beginnt 1949: Zwei gegensätzliche Ideologien prägen die Lebenswege in Ost und West. Themen sind: DDR - Aufbau des Sozialismus; BRD - Leben im Wirtschaftswunder; 1968 - Protest und Aufbruch.

55 502670
Literatur des 20. Jahrhunderts I [Fassung 2020]

Der Film zeichnet die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zwischen 1910 und 1945 nach: Von der konservativen Kulturpolitik des Kaiserreichs über die schillernde Entfaltung von Kunst und Kultur in der Weimarer Republik bis zur Vernichtung von Demokratie und geistiger Freiheit durch die Nationalsozialisten. Hauptfilm: Leben in Extremen - Kaiserreich, Republik, Diktatur mit den Themen:
- Erster Weltkrieg;
- Gesellschaft zwischen Emanzipation und Krise;
- Reformen, Kultur und Scheitern der Republik;
- Nationalsozialismus: Terror, Verfolgung und Exil;
- Holocaust und Zweiter Weltkrieg.

55 502672
Epochenumbruch 1900 [Fassung 2020]

Der Film zeichnet die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse im deutschen Kaisserreich nach. Roter Faden ist Heinrich Manns "Der Untertan". Themen:
- Erziehung: Schule und Militär;
- Geschlechterrollen: Weiber weiblich, Männer männlich;
- Wilhelm II. und seine Zeit;
- Lebenswelten: Bürgertum und Arbeiterschaft.

55 502671
Literatur des 19. Jahrhunderts [Fassung 2020]

Die europäische Gesellschaft zwischen 1815 und 1848 ist zerrissen zwischen Restauration und Revolution, rigider Zensur und Kampf um Meinungsfreiheit.
LEBEN ZWISCHEN BIEDERMEIER UND REVOLUTION (26:04 min): Der Hauptfilm schildert das von Gegensätzen geprägte Leben des "Deutschen Michel" während des Vormärz. Schwerpunkte sind: Das Wartburgfest und seine Folgen; Biedermeier; Revolution 1830 und Hambacher Fest; Das Junge Deutschland; Pauperismus und Industrialisierung; Revolution 1848/49; Ausblick bis zur Reichsgründung.

55 502673
Epochenumbruch 1800 II

Die europäische Gesellschaft zwischen 1789 und 1815 ist geprägt von den Ideen der Französischen Revolution und den Veränderungen durch die napoleonische Herrschaft. Der Film erläutert die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse um 1800. Themen:
- Auswirkungen der Französischen Revolution;
- Mainzer Republik;
- Gesellschaftliches Leben und Salonkultur;
- Literarischer Markt: Autoren und ihr Publikum;
- Geschlechterrollen;
- Napoleon: Aufstieg und Ende.

55 502669
Epochenumbruch 1800 I [Fassung 2020]

Die europäische Gesellschaft in der Mitte des 18. Jahrhunderts ist geprägt von den Ideen der Aufklärung - getragen vom gebildeten Bürgertum, das sich in Kunst und Literatur zu Wort meldet, auch wenn es politisch noch wenig Bedeutung hat.
LEBENSWELT IN DER AUFKLÄRUNG (27:27min): Der Hauptfilm schildert das Leben in den deutschen Kleinstaaten vor der Französischen Revolution. Themen:
- Lebenswelt im Absolutismus;
- Aufklärung und Ideen;
- Aufgeklärter Absolutismus;
- Aufklärung und bürgerliche Gesellschaft;
- Menschenbild: Die Entdeckung des Individuums;
- Weimar;
- Ausblick Französische Revolution.

55 11472
Kunstströmungen um 1900

Um 1900 ist die Kunstwelt stilistisch so vielfältig ausgerichtet wie nie zuvor. Impressionismus, Expressionismus, Jugendstil und Symbolismus stellen dabei die wichtigsten Stilrichtungen dieser Zeit dar. Die Produktion zeigt anhand von Bildbeispielen und Ausstellungskonzepten bekannter Museen die neuen Wege der Kunst dieser Zeit auf und gibt einen Überblick über die wichtigsten Maler, Gruppierungen und Denkweisen der Maler der Kunst der Moderne.

55 21472
Kunstströmungen um 1900 (interaktiv)

Um 1900 ist die Kunstwelt stilistisch so vielfältig ausgerichtet wie nie zuvor. Impressionismus, Expressionismus, Jugendstil und Symbolismus stellen dabei die wichtigsten Stilrichtungen dieser Zeit dar. Die Produktion zeigt anhand von Bildbeispielen und Ausstellungskonzepten bekannter Museen die neuen Wege der Kunst dieser Zeit auf und gibt einen Überblick über die wichtigsten Maler, Gruppierungen und Denkweisen der Maler der Kunst der Moderne.

55 11461
Kosmetik

Was steckt eigentlich in Cremes, Duschgels und anderen Kosmetikartikeln, die täglich unsere Haut berühren? Ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe gibt Klarheit. An drei alltagsrelevanten Produkten werden die Inhaltsstoffkategorien Grund- und Wirkstoffe, Zusatzstoffe und Hilfsstoffe vorgestellt und an ausgewählten Beispielen deren Funktionen erörtert. Der Fokus liegt dabei auf Emulgatoren, Tensiden, Antioxidantien, Konservierungsstoffen und Kunststoffen. Expertengespräche, Experimente, Modelle und Animationen machen deutlich: Chemie und Kosmetik gehen eine enge Verbindung ein.

55 21461
Kosmetik (interaktiv)

Was steckt eigentlich in Cremes, Duschgels und anderen Kosmetikartikeln, die täglich unsere Haut berühren? Ein Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe gibt Klarheit. An drei alltagsrelevanten Produkten werden die Inhaltsstoffkategorien Grund- und Wirkstoffe, Zusatzstoffe und Hilfsstoffe vorgestellt und an ausgewählten Beispielen deren Funktionen erörtert. Der Fokus liegt dabei auf Emulgatoren, Tensiden, Antioxidantien, Konservierungsstoffen und Kunststoffen. Expertengespräche, Experimente, Modelle und Animationen machen deutlich: Chemie und Kosmetik gehen eine enge Verbindung ein.

55 11450
Die Kepler'schen Gesetze

Im 17. Jahrhundert beschrieb der Wissenschaftler Johannes Kepler recht präzise die Bewegung der Planeten um die Sonne. Mit seinen Überlegungen legte er den Grundstein für die moderne Betrachtung unseres Sonnensystems. Diese Produktion stellt die drei Kepler’schen Gesetze und ihre Bedeutung vor.

55 11458
Das Periodensystem der Elemente

Mit dem zuletzt anerkannten Element Oganesson wächst die Anzahl der bekannten Elemente auf 118. Doch wie sortiert man diese Menge an chemischen Grundbausteinen am sinnvollsten? Schon 1869 notierte der Chemiker Dmitri Iwanowitsch Mendelejew die damals bekannten Elemente in Tabellenform. Diese Tabelle ist noch heute, etwas abgewandelt, eines der wichtigsten Werkzeuge der Chemie. In dieser Produktion wird erklärt, wie man sie nutzen kann und welche Informationen in ihr stecken.

55 21458
Das Periodensystem der Elemente (interaktiv)

Mit dem zuletzt anerkannten Element Oganesson wächst die Anzahl der bekannten Elemente auf 118. Doch wie sortiert man diese Menge an chemischen Grundbausteinen am sinnvollsten? Schon 1869 notierte der Chemiker Dmitri Iwanowitsch Mendelejew die damals bekannten Elemente in Tabellenform. Diese Tabelle ist noch heute, etwas abgewandelt, eines der wichtigsten Werkzeuge der Chemie. In dieser Produktion wird erklärt, wie man sie nutzen kann und welche Informationen in ihr stecken.

55 11493
Straßenverkehr: Nur gemeinsam geht's

Medien sind allgegenwärtig und können im Straßenverkehr zu gefährlichen Situationen führen oder das Miteinander in Bus und Bahn stören. Die Produktion vermittelt Schülern, wie wichtig es ist, Smartphones und vergleichbare Geräte als Verkehrsteilnehmer sowohl aufmerksam und rücksichtsvoll als auch sicherheitsbewusst zu nutzen und dadurch Ablenkung und Gefahren für sich und andere zu vermeiden.

55 11485
Religionskritik - Von den Anfängen bis heute

Marx und Feuerbach sind die Klassiker der Religionskritik, die Gott, den christlichen Glauben sowie die kirchlichen Institutionen infrage stellen. Dawkins, Dennett u. a. stehen für Positionen des sog. „Neuen Atheismus“. In Auseinandersetzung mit den Entwürfen und Argumenten der Religionskritik sind Schülerinnen und Schüler herausgefordert, eine eigene Position zu entwickeln.

55 11480
Glaube und Denken - Religion und Wissenschaft

Glaube und Denken - ein unversöhnlicher Widerspruch? Schließen sich Religion und Wissenschaft gegenseitig aus oder handelt es sich um unterschiedliche Zugänge zur Wirklichkeit? Die Produktion geht diesen Fragestellungen auf schülernahe Weise nach. Sie erläutert das grundlegende Spannungsverhältnis zwischen Glaube und Denken und stellt unterschiedliche Möglichkeiten der Verhältnisbestimmung von Religion und Wissenschaft vor.

55 21480
Glaube und Denken - Religion und Wissenschaft (interaktiv)

Glaube und Denken - ein unversöhnlicher Widerspruch? Schließen sich Religion und Wissenschaft gegenseitig aus oder handelt es sich um unterschiedliche Zugänge zur Wirklichkeit? Die Produktion geht diesen Fragestellungen auf schülernahe Weise nach. Sie erläutert das grundlegende Spannungsverhältnis zwischen Glaube und Denken und stellt unterschiedliche Möglichkeiten der Verhältnisbestimmung von Religion und Wissenschaft vor.

55 11438
Wüsten

Was haben die endlosen Weiten der kalten Polargebiete mit den riesigen Sandflächen in der Sahara gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts, aber beides sind Wüsten. Die „klassische“ heiße und trockene Sandwüste nimmt nur etwa 20 Prozent der gesamten Wüstenflächen der Erde ein, der Rest verteilt sich auf andere Typen. In dieser Produktion werden die Entstehung und Formen der abwechslungsreichen Trockengebiete der Erde genauer aufgezeigt.

55 21438
Wüsten (interaktiv)

Was haben die endlosen Weiten der kalten Polargebiete mit den riesigen Sandflächen in der Sahara gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts, aber beides sind Wüsten. Die „klassische“ heiße und trockene Sandwüste nimmt nur etwa 20 Prozent der gesamten Wüstenflächen der Erde ein, der Rest verteilt sich auf andere Typen. In dieser Produktion werden die Entstehung und Formen der abwechslungsreichen Trockengebiete der Erde genauer aufgezeigt.

55 11448
Invasive Arten

Der Asiatische Marienkäfer, die Varroamilbe oder der Riesen-Bärenklau sind nur drei Beispiele von invasiven Arten, die ökologische, wirtschaftliche oder gesundheitliche Schäden anrichten können. Doch warum breiten sich manche zugewanderten Arten so stark aus und werden zu einem Problem? Und was gibt es für Lösungsansätze? Anhand verschiedener invasiver Tier- und Pflanzenarten werden Faktoren und Folgen ihrer Ausbreitung sowie mögliche Handlungsoptionen vorgestellt.

55 21448
Invasive Arten (interaktiv)

Der Asiatische Marienkäfer, die Varroamilbe oder der Riesen-Bärenklau sind nur drei Beispiele von invasiven Arten, die ökologische, wirtschaftliche oder gesundheitliche Schäden anrichten können. Doch warum breiten sich manche zugewanderten Arten so stark aus und werden zu einem Problem? Und was gibt es für Lösungsansätze? Anhand verschiedener invasiver Tier- und Pflanzenarten werden Faktoren und Folgen ihrer Ausbreitung sowie mögliche Handlungsoptionen vorgestellt.

55 502886
Mensch sein. Respekt bitte!

Was ist Respekt? Und warum ist Respekt für unser Zusammenleben so wichtig? Respekt bedeutet Rücksichtnahme, Zuhören, Akzeptanz von Andersartigkeit und Fairness. Aber wo mangelt es heute an Respekt, und wie kann man sich Respekt verdienen? Kann man Respekt lernen? Die Dokumentation thematisiert Bereiche des täglichen Lebens, in denen ein respektvoller Umgang miteinander unerlässlich erscheint. Sie erzählt von Streitschlichtung in Grundschulen, vom Sport, wo es besonders auf Respekt und Fairness ankommt. Sie lässt Schüler und Schülerinnen erzählen, was für sie Respekt bedeutet und warum Respekt für sie so ungemein wichtig ist. Der Film gibt Einblick in Lebensbereiche, in denen der respektvolle Umgang miteinander von besonderer Bedeutung ist, und wirft ein Schlaglicht auf das Thema eines nachhaltigen Umgangs mit der Natur und der Sorge für das Wohl von Tieren, die auf uns Menschen angewiesen sind.

55 502274
Mobbing 2.0 [Fassung 2020]

In Folge von Verleumdungen und Beleidigungen per Smartphone und Internet kommt es oftmals zu weiterer psychischer und auch körperlicher Gewalt. Der Film Mobbing 2.0 beginnt bei Alex, der sich in ein Mädchen aus seiner Klasse verliebt. Seiner Freundin Michelle und der ganzen Clique bleibt das nicht verborgen. Er sieht sich zunehmenden Cybermobbing-Attacken ausgesetzt und kann nicht verhindern, dass er zur Zielscheibe körperlicher Gewalt wird. Die Handlung der fiktiven Geschichte lenkt die Aufmerksamkeit nicht nur auf die Betroffenen, sondern zeigt auch, welche Straftaten hier relevant sind und welche strafrechtlichen Konsequenzen folgen könnten - mit Unterstützung der Staatsanwaltschaft Itzehoe und der Kriminalpolizei Pinneberg.

55 502084
ABC The English Alphabet

In kurzen Video-Clips wird in einfachem Englisch je ein Begriff zu jedem Buchstaben im Alphabet dargestellt.

55 90052
Maus [Fassung 2016]

Nerdie hat eine neue Maus für seinen Computer. Sie hat kein Kabel und ist frei beweglich. Aber ganz offenbar funktioniert sie nicht richtig, und der Junge ruft das Computerwesen Bytie zu Hilfe. Das erklärt ihm erst einmal den Aufbau der Maus und zeigt, wohin die Tasten gehören. Dann führt es Nerdie in das Menü, in dem er die Einstellungen für die Maus seinen Bedürfnissen anpassen kann. Da Nerdie sich ungeschickt anstellt, gibt Bytie ihm eine Lehrstunde und bringt ihm den Doppelklick bei, der viele Dinge vereinfacht. Er erklärt ihm, wie er mit der rechten Maustaste ein Kontextmenü öffnet. Der Name Cursor für den Mausanzeiger wird genannt, und es wird gezeigt, wie er sich verändert, wenn er über einem Link liegt, den man anklicken kann. Auch dass man bei Mobilgeräten keine Maus braucht, wird erwähnt.

55 90051
Monitor [Fassung 2018]

Nerdie findet online ein Bild, das ihm viel besser gefällt als sein aktuelles Hintergrundbild. Er erinnert sich daran, dass Bytie ihm einmal gezeigt hat, wie er sich ein neues Hintergrundbild anzeigen lassen kann, und probiert es aus. Aber das neue Bild sieht gar nicht hübsch aus, es ist stark verpixelt und kaum mehr zu erkennen. Nerdie ruft wieder das Computerwesen zu Hilfe. Bytie erkennt das Problem auf den ersten Blick, aber um es Nerdie zu verdeutlichen, muss er ihm erst erklären, was es mit der Auflösung auf sich hat. Er erläutert, wie man die Größe des Bildschirms feststellt und sich die eines Bildes anzeigen lassen kann. Dann demonstriert er anhand eines einfachen Beispiels, wie kleine Bilder in zu großer Vergrößerung aussehen, und empfiehlt seinem Freund, ein größeres Bild auszusuchen.

55 90050
Fenster [Fassung 2018]

Welcher getarnte Frosch eignet sich besser für die Schulaufgabe? Nerdie ist sich unsicher und bittet Bytie um seine Meinung. Das Computerwesen empfiehlt ihm, einfach zwei Fenster mit den Bildern zu öffnen und zu vergleichen. Als Nerdie sich ahnungslos zeigt, erklärt es ihm Schritt für Schritt, was er dafür tun muss. Erst erläutert es, was ein Fenster überhaupt ist und dass es sich beim Desktop nicht um ein Fenster handelt. Es wird gezeigt, wie man mit einem Rechtsklick auf einen Link die Option auf ein neues Fenster bekommt. Weitere Themen sind, wie man die Fenster verschiebt und sie auf unterschiedliche Weisen vergrößert und verkleinert, im Ganzen oder nur in der Breite oder der Höhe, und wie man sie schließt. Nerdie lernt schnell und richtet auf seinem Bildschirm direkt ein heilloses Chaos an.

55 90049
Tastatur [Fassung 2018]

Der kleine Nerdie ist verzweifelt: Er wollte für die Schule einen Text schreiben, hat aber beim Nachschlagen eine Taste festgehalten, und jetzt ist sein ganzer Text weg - der Bildschirm zeigt nur noch zahlreicher an. Zum Glück gibt es Bytie, das hilfreiche kleine Computerwesen. Es zeigt Nerdie, was passiert ist und wie er das Ganze wieder ungeschehen machen kann. Dafür führt es den Zuschauer ins Innere des Computers und erklärt, was bei einem Tastendruck passiert. Es wird gezeigt, dass alle Eingaben in die Tastatur eine Zahl haben, mit der der Computer rechnen kann, und dass eine gedrückte Taste vielen Einzeleingaben entspricht. Rasche Auswahl- und Löschhilfen werden erklärt, und es wird gezeigt, wie man Einstellungen vornehmen kann, mit denen ein solches Malheur nicht so leicht wieder auftritt.

55 90048
Internet - Aufbau und Zugang

Nerdie spielt gerade ein Browsergame mit seinem Freund, als plötzlich der Bildschirm dunkel wird. Und dabei hatten sie doch eben einen Schatz gefunden! Das Computerwesen Bytie muss helfen - ist vielleicht das Internet kaputtgegangen? Bytie kann seinen Freund beruhigen: Das Internet geht nicht kaputt. Allerdings zeigt diese Vermutung, dass Nerdie keine Vorstellung davon hat, was das Internet eigentlich ist. Bytie erklärt ihm, wie die Computer mit Internetzugang untereinander vernetzt sind. Er beschreibt, wie ein Router arbeitet, wie Datenpakete versandt und empfangen werden, was Knoten sind und wie ein Server funktioniert. Auch die Begriffe des Webbrowsers und des Internetproviders werden erläutert. Bytie vermutet, dass beim Spiel zu viele Leute mitmachen wollten und der Server überlastet war.

55 90047
Speicher

Was für eine böse Überraschung für Nerdie: Alle Veränderungen, die er am Vortag an der Geburtstagskarte für seine Mutter vorgenommen hatte, sind einfach weg! Dabei hatte er doch alles ganz ordnungsgemäß gespeichert, direkt zu Anfang. Das Computerwesen Bytie lässt sich genau erklären, wie sein Freund vorgegangen ist, und nimmt ihn mit zum Arbeitsspeicher des Computers. Er demonstriert, wie rasch hier die Dateien, die gerade bearbeitet werden, einsortiert werden, und erklärt, was man unter Auffrischen versteht. Dann geht es weiter zum permanenten Speicher, der deutlich langsamer ist. Hier werden die Daten gespeichert, wenn man mit dem Bearbeiten fertig ist. Nerdie geht auf, dass er nach der Bearbeitung nicht erneut gespeichert, sondern nur den Computer ausgeschaltet hat. Er beginnt also von vorne.

55 90046
Dateiformate

Nerdie möchte für seine Hausarbeit über Lurche ein Bild in seinen Text einfügen. Aber all seine schönen Bilder werden ihm nicht angezeigt! Das zur Hilfe gerufene Computerwesen Bytie erklärt dem Jungen, dass das an den unterschiedlichen Dateiformaten liegt. Als dieser sich ahnungslos zeigt, holt Bytie weiter aus und erinnert daran, dass der Computer Bilder, Töne, Videos und Texte als Zahlen sieht. Er erklärt seinem Freund, dass die unterschiedlichen Informationen auch in unterschiedlichen Formaten gespeichert werden, und nennt die gängigsten. Nerdie hat sein Bild im Bildprogramm und seinen Text im Textprogramm geöffnet. Bytie zeigt ihm, wie er das Bild ganz einfach kopieren, in das Textprogramm einfügen, in die passende Größe bringen und an die richtige Stelle in der Arbeit verschieben kann.

55 90045
Audio

Nerdie singt Karaoke und möchte einen Song aufnehmen, um ihn seinen Freunden zu schicken. Alarmiert von dem Lärm erscheint das Computerwesen Bytie auf dem Desktop und erklärt sich bereit, dem Jungen zu zeigen, wie er das Audioprogramm des Computers richtig benutzt. Audio, wird erklärt, bedeutet auf Latein ich höre, also werden Tondateien als Audiodateien bezeichnet. Nerdie nimmt seine Stimme auf, während er singt - Bytie zeigt ihm dafür die passenden Buttons. Es wird erklärt, was es mit der Wellenform auf sich hat und wie man die Musik unter die Stimme legt. Der Unterschied zwischen Mono und Stereo wird erläutert, und es wird gezeigt, wie man die entstandenen Tonspuren abmischen kann: Die Lautstärken werden angepasst, die Tonspuren geschnitten und verschoben, bis alles richtig zusammenpasst.

55 11477
Transformationsprozess in Osteuropa nach 1990

Die Produktion veranschaulicht anhand einzelner ehemaliger kommunistischer Länder, wie sich nach dem Zerfall des Ostblocks der politische und wirtschaftliche Systemwechsel gestaltete. Sie bietet zudem die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen in diesen Ländern einzuordnen und sich mit diesen auseinanderzusetzen.

55 21477
Transformationsprozess in Osteuropa nach 1990 (interaktiv)

Die Produktion veranschaulicht anhand einzelner ehemaliger kommunistischer Länder, wie sich nach dem Zerfall des Ostblocks der politische und wirtschaftliche Systemwechsel gestaltete. Sie bietet zudem die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen in diesen Ländern einzuordnen und sich mit diesen auseinanderzusetzen.

55 502484
Unsere Lehrerin, die Weihnachtshexe

Paola hat ein großes Geheimnis. Während sie tagsüber in einer Grundschule unterrichtet, verwandelt sie sich nachts in Befana, die Weihnachtshexe, welche den Kindern in Italien zum Dreikönigsfest am 6. Januar die Geschenke bringt. Als ein fieser Spielzeughersteller Paola entführt, geht eine Gruppe von sechs mutigen Kindern dem ominösen Verschwinden ihrer Lehrerin auf den Grund. Hals über Kopf stürzen sich die Kinder auf ihren Fahrrädern in ein großes Abenteuer.

55 11482
Armut in der Wohlstandsgesellschaft

Armut ist Realität - auch in reichen Ländern wie Deutschland. Nicht nur Arbeitslose, sondern immer mehr Menschen mit schlecht bezahlter Arbeit gehören zur Risikogruppe. Besonders gefährdet sind Kinder, Alleinerziehende und Rentner. Nicht immer ist diese Armut nach außen sichtbar. Die Produktion macht auf diese Situation aufmerksam, beleuchtet Hintergründe, zeigt Auswege und fordert Schülerinnen und Schüler auf, Position zu beziehen.

55 21482
Armut in der Wohlstandsgesellschaft (interaktiv)

Armut ist Realität - auch in reichen Ländern wie Deutschland. Nicht nur Arbeitslose, sondern immer mehr Menschen mit schlecht bezahlter Arbeit gehören zur Risikogruppe. Besonders gefährdet sind Kinder, Alleinerziehende und Rentner. Nicht immer ist diese Armut nach außen sichtbar. Die Produktion macht auf diese Situation aufmerksam, beleuchtet Hintergründe, zeigt Auswege und fordert Schülerinnen und Schüler auf, Position zu beziehen.

55 11457
Fortpflanzungsstrategien

Verschiedene Tierarten gehen ganz unterschiedlich mit ihrem Nachwuchs um. Elefanten zeugen nur etwa alle vier Jahre ein Nachkomme, Hasen jedoch mehrmals im Jahr etwa sechs. Bakterien verdoppeln ihre Zahl sogar innerhalb von Minuten. So verschieden sie sich fortpflanzen scheinen doch alle Strategien zu funktionieren. In diesem Film dreht sich alles um Populationsdynamiken, Fortpflanzungsstrategien und das Überleben der eigenen Art über Generationen hinweg.

55 21457
Fortpflanzungsstrategien (interaktiv)

Verschiedene Tierarten gehen ganz unterschiedlich mit ihrem Nachwuchs um. Elefanten zeugen nur etwa alle vier Jahre ein Nachkomme, Hasen jedoch mehrmals im Jahr etwa sechs. Bakterien verdoppeln ihre Zahl sogar innerhalb von Minuten. So verschieden sie sich fortpflanzen scheinen doch alle Strategien zu funktionieren. In diesem Film dreht sich alles um Populationsdynamiken, Fortpflanzungsstrategien und das Überleben der eigenen Art über Generationen hinweg.

55 11466
Stories for Beginners/Histoires pour débutants

In diesem Medium wird lebensnah der Wortschatz wichtiger Themen eingeführt, den die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt in ihren Alltag einbauen können. Durch animierte Geschichten und realitätsnahe Dialoge werden Themenfelder wie Schule, Freizeit, Familie und Freunde und das Einkaufen abgedeckt. Hierbei wird das neu Gelernte mit bereits vorhandenem Wissen und Sprachverständnis verknüpft.

55 21466
Stories for Beginners/Histoires pour débutants (interaktiv)

In diesem Medium wird lebensnah der Wortschatz wichtiger Themen eingeführt, den die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt in ihren Alltag einbauen können. Durch animierte Geschichten und realitätsnahe Dialoge werden Themenfelder wie Schule, Freizeit, Familie und Freunde und das Einkaufen abgedeckt. Hierbei wird das neu Gelernte mit bereits vorhandenem Wissen und Sprachverständnis verknüpft.

55 11483
Taufe

Die Taufe ist das Zeichen der Aufnahme eines Menschen in die Gemeinschaft der Christen. Die Produktion erklärt die Symbole sowie die zugehörigen Worte und Handlungen vor ihrem biblisch-theologischen Hintergrund. Der Film „Taufe“ lädt ein, dieses Sakrament als sichtbares Zeichen der Gegenwart Gottes kennenzulernen und zu reflektieren, welche Bedeutung es für das eigene Leben hat.

55 11445
Gift- und Heilpflanzen

Seit jeher vertrauen wir Menschen auf die Heilkraft von Pflanzen. Sie liefern uns Wirkstoffe zur Behandlung und Linderung von Krankheiten und zur Gesundheitsvorsorge. Auch giftige Pflanzen können als Heilpflanzen dienen, wenn die entsprechende Dosis verwendet wird. Die Produktion stellt wichtige Gift- und Heilpflanzen vor. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf deren botanische Merkmale, Wirkmechanismen und Anwendungsbereiche gelegt.

55 21445
Gift- und Heilpflanzen (interaktiv)

Seit jeher vertrauen wir Menschen auf die Heilkraft von Pflanzen. Sie liefern uns Wirkstoffe zur Behandlung und Linderung von Krankheiten und zur Gesundheitsvorsorge. Auch giftige Pflanzen können als Heilpflanzen dienen, wenn die entsprechende Dosis verwendet wird. Die Produktion stellt wichtige Gift- und Heilpflanzen vor. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf deren botanische Merkmale, Wirkmechanismen und Anwendungsbereiche gelegt.

55 11455
Würmer

Der Begriff „Wurm“ ist keine wissenschaftliche Bezeichnung für eine Verwandtschaftsgruppe, sondern fasst Tiergruppen zusammen, die einige Gemeinsamkeiten aufweisen. Faszinierende Naturaufnahmen zeigen die Vielfalt der Würmer in ihren Lebensräumen. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Regenwurm gelegt, der in seinem Körperbau sowie seiner Fortbewegung, Fortpflanzung und Ernährungsweise beschrieben wird.

55 21455
Würmer (interaktiv)

Der Begriff „Wurm“ ist keine wissenschaftliche Bezeichnung für eine Verwandtschaftsgruppe, sondern fasst Tiergruppen zusammen, die einige Gemeinsamkeiten aufweisen. Faszinierende Naturaufnahmen zeigen die Vielfalt der Würmer in ihren Lebensräumen. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Regenwurm gelegt, der in seinem Körperbau sowie seiner Fortbewegung, Fortpflanzung und Ernährungsweise beschrieben wird.

55 11453
Depressionen

„Ich kann nicht mehr! “ Dieser Ausruf kann ein Warnsignal für eine ernstzunehmende Erkrankung sein. Heute gehören leichte depressive Verstimmungen bis hin zu schweren depressiven Störungen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Ein guter Grund, sich diesem Thema sensibel und aufklärend in einer FWU-Produktion zu widmen.

55 21453
Depressionen (interaktiv)

„Ich kann nicht mehr! “ Dieser Ausruf kann ein Warnsignal für eine ernstzunehmende Erkrankung sein. Heute gehören leichte depressive Verstimmungen bis hin zu schweren depressiven Störungen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Ein guter Grund, sich diesem Thema sensibel und aufklärend in einer FWU-Produktion zu widmen.

55 11441
Hightech-Standort Deutschland

Fast 750.000 Menschen arbeiten in Deutschland in der innovativen Forschungs- sowie Entwicklungsbranche und die Investitionen hierfür steigen jedes Jahr. Die Hightech-Industrie ist ein wichtiger Baustein, um den Standort Deutschland zukunftsfähig auszubauen. Anhand verschiedener Beispiele wird erklärt, was man unter „Hightech“ versteht und warum sich Hightech-Unternehmen bevorzugt an bestimmten Standorten ansiedeln.

55 21436
Plattentektonik (interaktiv)

Die Kontinente Südamerika und Afrika passen in ihren Umrissen fast genau zusammen, liegen aber tausende Kilometer auseinander - wie kann das sein? Die Lösung liegt in der Plattentektonik, denn die Lithosphäre der Erde ist in Platten aufgeteilt, die durch die Kontinentaldrift bewegt werden. Die Produktion beschäftigt sich mit den Ursachen der Plattentektonik und den Formen der Plattenbewegungen: Divergenz, Konvergenz und Transformstörung.

55 11456
Weiße Biotechnologie

Heutzutage ist die Biotechnologie gar nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Zellen und Enzyme werden genutzt, um uns mit Medikamenten, Lebensmitteln und sogar mit Energie zu versorgen. Die Produktion setzt sich mit der weißen, industriellen Biotechnologie auseinander. Dieser Teilbereich befasst sich unter anderem mit der Bier- und Brotherstellung, aber auch mit weniger traditionellem wie der Biokunststoffherstellung.